Deutsche KfW Bank finanziert griechisches Kohlekraftwerk 

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau hat für den Bau eines Kohlekraftwerks in Griechenland Kredite in Höhe von 730 Millionen Euro vergeben. Ein Duisburger Konzern erhielt dazu eine Euler Hermes Bürgschaft. Das bedeutet, sollten die Griechen nicht zahlen, zahlt sogar der deutsche Steuerzahler.

Besonders pikant ist diese Tatsache, weil Deutschland auf den Kohleausstieg setzt und gleichzeitig in anderen Ländern den Bau genau solcher Kraftwerke fördert. Der deutsche Kohleausstieg ist ein Irrweg, der mit dem zweifelhaften sogenannten “Klimaschutz” begründet wird. International werden hunderte neue Kohlekraftwerke gebaut, während wir “abrüsten” und auf preiswerten und sicheren Strom verzichten.

Griechenland handelt ganz rational, indem die alten Kraftwerke durch moderne aus Deutschland ersetzt werden. Unsere Regierung, die hinter der KfW Bank steht, handelt indes irrational und offenbar ideologiegetrieben.

Quelle:
https://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/suche,t=griechenland-muss-alte-kohlekraftwerke-modernisieren,did=2307698.html

35 total views, 4 views today